Panel öffnen/schließen

Naturmuseum Königsbrunn

Das Naturmuseum wurde auf der Grundlage der Sammlung von Dr. Heinz Fischer neu und interaktiv gestaltet.

Dargestellt wird die heimische Natur mit ihren vielfältigen Lebensräumen. Verschiedene Tierarten, der Lech, seine Heiden und deren Erhalt, das Leben im und am Wasser sowie im Wald werden sehr anschaulich präsentiert. Wir laden Sie ein, erleben Sie unsere Natur vor unserer Haustüre einmal ganz nah. Buchen Sie Führungen, engagierte Kulturvermittler zeigen Ihnen gerne unser kleines Haus.

Der Besucher wird mit dem fast lebensgroßen Blühaspekt der Sumpfgladiole in der Königsbrunner Heide empfangen, die Heidevitrine lädt dazu ein, über 50 Exponate zu entdecken. Die Darstellung der Beweidungsprojekte und der Weidetiere vermittelt, wie die Pflege und der Erhalt dieser Flächen funktionieren kann.

Auf einer Länge von 9 m präsentiert sich der Lech als natürlicher Wildfluss, wie wir ihn uns auch heute wünschen würden. Ein alpiner Wildfluss mit Kiesbänken, typischen und teilweise schon lange ausgestorbenen Tierarten, wie z.B. dem Triel, wurde hier im Modell nachgebaut. Über die „Unterwasserstellen“ können auch Fische beobachtet werden.
Darüber hinaus wird hier auf die Geschichte der Flößerei ebenso wie auf das verheerende Hochwasser von 1910 hingewiesen.

Evolution ist ein spannendes Thema, das vorwiegend am Beispiel heimischer Arten dargestellt wird. Die Thesen von Darwin und andere Evolutionstheorien werden dargestellt, kritisch beleuchtet und mit dem aktuellsten Stand der Forschung dargestellt.
Der im Museum dargestellte Entwicklungszyklus des in den Lechheiden heimischen Kreuzenzian-Ameisenbläulings wartet mit hochwertigen Fotografien aus jüngsten Forschungsprojekten auf, die so erstmalig im Naturmuseum Königsbrunn veröffentlicht wurden.

Große, reich bestückte Vitrinen und großformatige Fotos vermitteln den Eindruck, man würde durch den Wald spazieren. Der noch verbliebene Rest des Lechauwaldes (Stadtwald Augsburg) wird hier gezeigt. Es sind die letzten Reste des Schneeheide-Kiefernwaldes. Die lechnahe Weichholzaue schließt sich an. Ein Vogelstimmenquiz lädt zum Spielen und Rätseln ein. Mit dem Lebensraum Hecke endet der Rundgang im „Wald“

Auch hier warten neben spannenden Informationen zu den verschiedenen Wiesentypen (intensiv, extensiv und Lechheiden) spielerische Elemente wie zum Beispiel das Samenquiz auf Groß und Klein. In mühevoller Kleinarbeit wurde ein Ausschnitt der Lechheiden nachgebaut. Hier gibt es viel zu entdecken: von getrockneten Pflanzen - mit Airbrushtechnik wieder naturgetreu eingefärbt –über typische Schmetterlinge bis hin zu originalen (getrockneten) Przewalski-Pferdeäpfeln mit Dungkäfern.

Das Wasserzimmer stellt die durch den Lech geprägten, im Augsburger Stadtwald zahlreich vorkommenden auwaldtypischen Bäche, Kanäle, Quellen und Sümpfe dar. Jeder dieser Lebensräume zeichnet sich durch seine eigene Pflanzen - und Tierwelt aus. In „Gucklöchern“ werden typische Arten vorgestellt. Die sonst gut getarnte Rohrdommel ist zum Beispiel aus der Nähe zu bewundern. Darüber hinaus können die Besucher die Metamorphose verschiedener Insekten und Reptilien erkunden, Stimmen von Fröschen hören oder kleinste Strukturen im Mikroskop beobachten.

Das „Forscherzimmer“  ist unserem Dr. Heinz Fischer gewidmet. Es ist den realen Umständen unter denen dieser Ausnahmeforscher nach den Erinnerungen von Zeitzeugen lebte und arbeitete, nachempfunden. Über 50 Insektenkästen zeigen nur einen winzigen Ausschnitt aus seiner Sammlung, die ca. 1300 solcher Kästen umfasst.

Naturmuseum Königsbrunn

Bgm.-Wohlfarth-Straße 54
86343 Königsbrunn

08231/348191
Website besuchen

Führungen nach Vereinbarung.

Öffnungszeiten:

jeden Sonntag und Feiertag von 14.00 bis 16.00 Uhr,
an den Marktsonntagen von 10.00 bis 17.00 Uhr,
am internationalen Museumstag von 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen erhalten Sie im Kulturbüro:

Kulturbüro Königsbrunn

Marktplatz 9, 86343 Königsbrunn

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 8.00-12.30 Uhr
Di. und Do. 15.00-18.00 Uhr