Panel öffnen/schließen

Mandichosee oder Lechstaustufe 23

Hierbei handelt es sich um eine Staustufe des Lechs, die zur Wasserkraftgewinnung und als Naherholungsgebiet dient. 2003 wurde der Stausee nach dem bayerischen Fürsten Mandicho umbenannt.

Wasserliebhaber können sich hier beim Baden, Segeln oder Surfen austoben. Neben Liegewiesen und Badestränden gibt es auch eine Wasserwachtstation und einen Kiosk mit Toilettenanlagen. Auch für alle, die lieber an Land bleiben, ist einiges geboten. Da sind zum Beispiel das Beachvolleyballfeld, der Spielplatz und die gut ausgebauten Spazierwege zu nennen, auf denen es sich herrlich wandern oder Rad fahren lässt.