Panel öffnen/schließen

Förderprogramm zur CO2 Minderung im Gebäudebereich

Durch den Energienutzungsplan der Stadt Königsbrunn sind besonders die Potentiale im privaten Bereich zur Einsparung von Energie aufgezeigt worden.

Die Stadt Königsbrunn will diese Potentiale heben und die Energiewende auf kommunaler Ebene fördern. Andere bundesweite Programme, wie z.B. die Gutscheinaktion für die Vor-Ort-Beratung beweisen, dass die Bürger für die vorhandenen Möglichkeiten zum energieeffizienten Bauen und Sanieren immer wieder sensibilisiert und motiviert werden müssen. Deshalb hat die Stadt Königsbrunn eine kommunale Förderrichtlinie zur Einsparung von Energie bzw. CO2 Minderung im Gebäudebereich aufgelegt.

Der Neubau, die Gebäudesanierung und Beratungen sollen durch die Stadt Königsbrunn unterstützt und angeregt werden. Es werden sowohl kostenintensive, hocheffiziente Gesamtmaßnahmen als auch effiziente Einzelmaßnahmen gefördert.

Durch die Förderung wird eine über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehende Energieeinsparung und entsprechende CO2 Reduktion im Bereich Heizenergie in Privatgebäuden in Königsbrunn unterstützt.

Die Förderbedingungen der Richtlinie lehnen sich in großen Teilen an die EnEV 2014 an. Die Verschärfungen der Anforderungen gegenüber der EnEV 2009 wirken sich erst ab 2016 aus.

Die Förderung gleicht einen Teil der Mehraufwendungen aus. Die Anträge werden nach dem Eingangsdatum (Windhundprinzip) bearbeitet und die Maßnahme dann entsprechend der Richtlinie gefördert.

Ihr Ansprechpartner:

von Dunker, Harro

Marktplatz 7, 86343 Königsbrunn
08231/606-140
08231/606-28104
E-Mail senden