Niklausmarkt abgesagt

  • Meine Stadt
Der Königsbrunner Niklausmarkt muss leider auch in diesem Jahr Corona-bedingt abgesagt werden.

Auch in Königsbrunn ist der Niklausmarkt 2021 abgesagt: In seiner Sitzung am 16. November hat der Stadtrat entschieden, dass der Niklausmarkt, der für den 3. bis 5. Dezember geplant war, wegen der Corona-Situation nicht stattfinden wird.

Mit diesem Beschluss folgt der Stadtrat auch der Aufforderung des Landratsamtes, angesichts der verschärften Corona-Situation alle vermeidbaren Veranstaltungen abzusagen. Zudem hatte schon im Vorfeld die Hälfte aller Standbetreiber ihre Teilnahme von sich aus abgesagt.

Wie im vergangenen Jahr will die Stadt jedoch auch diesmal wieder den Vereinen anbieten, die Niklausmarkt-Hütten kostenlos für Einzellösungen zu nutzen; allerdings müssen zuerst die neuen Corona-Vorgaben der anstehenden Ministerpräsidentenkonferenz abgewartet werden.

Die kleinen Patenschafts-Weihnachtsbäume, die immer liebevoll von Kindertagesstätten, Horten und Schulklassen für das Niklausmarkt-Gelände geschmückt werden, finden ab dem 24. November – wie letztes Jahr – vor dem Rathaus ihren Platz.

Und wie 2020 ist auch der Briefkasten des Christkindl-Postamts vor dem Kulturbüro, Marktplatz 9, platziert: Von Montag, 29. November, bis Donnerstag, 9. Dezember, können dort während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung die Briefe und Wunschzettel der Kinder für das Christkind in Himmelstadt eingeworfen werden.

 

 

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.