Sprungziele

Problemabfallsammlung in Königsbrunn am 04. Juni 2022

    Kostenlose Sammelaktion des Landkreises Augsburg für Abfälle mit Schadstoffgehalt.

    Abfälle, die wegen ihres Schadstoffgehalts nicht in die Hausmülltonne dürfen, können bei den Problemabfallsammlungen des Landkreises Augsburg kostenlos abgegeben werden.

    Der Abfallwirtschaftsbetrieb führt in Königsbrunn am

     

    Samstag, 04.06.2022,

    von 8 Uhr bis 12.30 Uhr

    auf dem Parkplatz beim Sportpavillon / Stadion an der Karwendelstr. 2

    erneut eine Sammelaktion für Problemmüll durch. Die Annahme erfolgt kostenlos.

    Beachten Sie bitte:

    • Angenommen werden Problemabfälle aus Privathaushalten und haushaltsübliche Mengen aus Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben. Größere Mengen sind über Entsorgungsbetriebe (siehe Branche: Sonderabfall) zu entsorgen.
    • ACHTUNG: Dispersionsfarben und Kleber (lösemittelfrei) werden bei der Sammlung nicht angenommen. Aufgrund fachlicher Erkenntnisse sind sie als Hausmüll zu entsorgen.
    • Bitte liefern Sie den Problemmüll möglichst in Originalbehältnissen an.
    • Den Problemmüll bitte auf keinen Fall vor Eintreffen der Sammelfahrzeuge abstellen! Auslaufende Flüssigkeiten, reagierende Chemikalien und Medikamente, die in falsche Hände geraten, stellen eine große Gefahr für Mensch und Umwelt dar.

    Was im Einzelnen abgegeben werden kann und was nicht, erfahren Sie auf der Internetseite des Abfallwirtschaftsbetriebes des Landkreises Augsburg. Weitere und allgemeine Auskünfte erteilt die Abfallberatung des Abfallwirtschaftsbetriebes: Tel. 0821 3102-3221 oder 0821/3102-3222 und auf der Internetseite des Abfallwirtschaftsbetriebes unter diesem Link.

    Königsbrunn, 19.05.2022

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.