Panel öffnen/schließen

Hydro-Tech bleibt Namensgeber der Eisarena

  •   Meine Stadt
  •   Begegnungsland Lech-Wertach
  •   Freizeit & Erholung
  •   Sport

Auch in den kommenden fünf Jahren werden die Königsbrunner Schlittschuhfahrer und Eissportvereine ihrem Hobby in der Hydro-Tech eisarena nachgehen. Die Hydro-Tech GmbH, die Stadt Königsbrunn sowie der Eishallenbetreiber BVE Königsbrunn haben sich gemeinsam auf eine Fortsetzung der Partnerschaft bis zum 30.06.2023 verständigt. In nicht-öffentlicher Sitzung sprach sich der Stadtrat jüngst für den Verbleib des Bobinger Bau- und Betonsanierers mit großer Mehrheit aus und erteilte damit anderen Bewerbern eine Absage.

"Die Firma Hydro-Tech unterstützt unsere Eisarena und unser Kommunalunternehmen BVE bereits seit über 10 Jahren. So ein langer Zeitraum ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Deswegen war es uns wichtig, diesem langjährigen Partner weiterhin die Treue zu halten", begründet Königsbrunns 1. Bürgermeister Franz Feigl die erneute Vertragsverlängerung. Zudem freut sich Feigl, dass die Firma Hydro-Tech ihr Engagement auch wirtschaftlich merklich angepasst hat. Im Gegenzug wird das Unternehmen innerhalb der Eisarena weitere Werbeflächen erhalten.

"Schön, dass sich die Stadt Königsbrunn für den Erhalt der Firma Hydro-Tech GmbH als Namensgeber  ausgesprochen hat", sagt Jürgen Fritsche, Geschäftsführer des Bobinger Bau- und Betonsanierers. "Schon seit seinen Gründungstagen durften wir das BVE im Rahmen des Eishallensponsorings begleiten und unterstützen. Es freut uns umso mehr, dass wir auch zukünftig die Möglichkeit bekommen, Partner des Eissports zu bleiben und diesen als wichtigen Bestandteil des sportlichen Angebots in der Region fördern zu können. Wir können schon jetzt sagen, dass wir in der kommenden Saison – wie auch in den letzten Jahren – Schulen und Kindergärten zu einem Tag der offenen Tür in der Hydro-Tech Eisarena einladen werden", freut sich Fritsche auf die nächsten Jahre dieser gelungenen Kooperation.

"Die Verlängerung und Ausweitung des Engagements von Hydro-Tech ist ein tolles Zeichen für den Sport und Betrieb in der Königsbrunner Eisarena. In dieser vertrauensvollen Partnerschaft können wir unsere Ziele, wie die Steigerung der Attraktivität der Hydro-Tech eisarena, gemeinsam besser erreichen", betont auch der Vorstand des BVE Königsbrunn, Maximilian Semmlinger.

Die ersten, äußerlichen Schritte hierzu erfolgen bereits. Derzeit wird der Eingangsbereich mit neuem Ticketautomaten in ein einladendes Foyer verwandelt, und auch das BVE-Bistro erhält einen frischen Anstrich. Des Weiteren finden zahlreiche Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen statt. Für die Königsbrunner Bevölkerung ist die Eisarena wieder ab Samstag, 06. Oktober zum ersten öffentlichen Lauf und der Eisdisco am Abend geöffnet. Doch zuvor gastiert vom 18. bis zum 22. Juli das Königsfestival mit zahlreichen bekannten Künstlern und Musikern und im Anschluss daran, vom 02. bis 12. August das von der Königsbrunner Jugendfreizeitstätte Matrix organisierte Skate-Event Rampa Zamba in der Hydro-Tech eisarena.

Weitere Nachrichten