Panel öffnen/schließen

Kinder-Kunstwerke am Bauzaun

Winkende Kinder, futuristische Gebäude, lustige Piepmätze, blühende Wiesen, prächtige Regenbogen, kleine Handabdrücke und bunte Selbstporträts – seit Anfang Juni 2021 werden die Passanten an der Straßenbahn-Wendeschleife am Königsbrunner ZOB farbenfroh und fröhlich begrüßt!

  •   Meine Stadt
  •   Kultur

"Gemeinsam in die Zukunft"
An den Bauzäunen an der Wendeschleife am ZOB hängen derzeit von Kindern und Jugendlichen gestaltete Banner, die im Rahmen der Jugend-Kulturwoche in Kindertagesstätten und Schulen gemalt wurden. Bereits Anfang des Schuljahrs hatte Rebecca Ribarek (Leiterin des Kulturbüros) dort die Idee vorgestellt, die unter Corona-Bedingungen für alle Beteiligten eine ganz besondere Herausforderung darstellte. Die Aktion der Jugendkultur-Woche 2021 stand unter dem Motto "Gemeinsam in die Zukunft".

 

Collagen, gemeinsame Werke und Einzelarbeiten
Die Schulen und Kindertagesstätten fanden in den letzten Monaten trotz Corona Wege und Lösungen für das Projekt: Manche Motive wurden aus vielen Einzelbildern zusammengestellt, die von den Kindern und Jugendlichen im Homeschooling gemalt wurden. Andere Kunstlehrerinnen und -lehrer gaben die Aufgabe an die Mädchen und Buben, die in Notgruppen vor Ort waren. Und wieder andere Banner wurden als Einzelarbeit gestaltet. Auch die Kleinsten in den Kindertagesstätten waren mit Feuereifer dabei. Rebecca Ribarek war von den "supertollen Ergebnissen" begeistert: "Wir wollten mit der Aktion zeigen, dass die Kinder und die Jugendlichen auch in der Pandemie-Zeit aktiv sind. Und wir wollten ihnen die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren!"

 

Schöner, bunter und freundlicher
Die kleinen und großen Künstlerinnen und Künstler durften bei der Eröffnung der Bauzaun-Ausstellung Corona-bedingt leider nicht dabei sein, aber die Vertreterinnen und Vertreter der Schulen und Kindertagesstätten berichteten, wie sie die Herausforderung gemeistert haben. Auch 1. Bürgermeister Franz Feigl und Stefan Steiner (Leiter des Sachgebiets "Soziales, Schule, Kita und Sport") sowie Marion Kehlenbach (Mitglied des Stadtrats und Kulturreferentin) waren begeistert. Ingrid Gärtner (Mitglied des Stadtrates und Referentin für Schule und Erwachsenenbildung) sah in der Aktion zudem eine wunderbare Gelegenheit, dass sich die Kinder mit dem Bau der Straßenbahn beschäftigten und identifizierten, und dankte ihnen, dass sie die Wendschleife "schöner, bunter und freundlicher" gemacht hätten. Und Franz Feigl stellte in Aussicht, dass Kinderwerke zukünftig auch einige Schallschutzwände der Linie 3 verzieren dürfen.



Beteiligt waren folgende Schulen und Kindertagesstätten:

  • AWO Kita Rappelkiste 
  • Brunnenschule Königsbrunn, Privates Förderzentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung der Lebenshilfe Augsburg e.V. 
  • Christophorus-Schule
  • Fritz-Felsenstein-Schule Königsbrunn, Privates Förderzentrum, Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung
  • Grundschule Königsbrunn-Süd
  • Grundschule Königsbrunn-West
  • Johannes-Kindergarten
  • Kindergarten Arche Noah
  • Kindergarten und Krippe St. Elisabeth
  • Kindergarten Zur göttlichen Vorsehung
  • Kinderkrippe St. Johannes
  • Kindertagesstätte am See
  • Kindertagesstätte Martin-Luther-Haus
  • Kindertagesstätte St. Michael
  • Kindertagesstätte St. Ulrich
  • König-Otto I. Grundschule Königsbrunn-Nord
  • Mittelschule Königsbrunn
  • Via Claudia Realschule Königsbrunn

 

 

Weitere Nachrichten