Panel öffnen/schließen

Neue Leiterin des Königsbrunner Kulturbüros

Ab Februar 2020 steht das Kulturbüro unter einer neuen Leitung: Rebecca Ribarek freut sich auf ihre Aufgaben und auf das vielseitige Kulturleben in unserer schönen Stadt.

  •   Meine Stadt
  •   Kultur
  •   Rathaus & Bürgerservice
1. Bürgermeister Franz Feigl begrüßte Rebecca Ribarek, die im Februar 2020 ihre Arbeit als neue Leiterin des Königsbrunner Kulturbüros aufnimmt. Foto: Anke Maresch

Im Februar tritt Rebecca Ribarek im Königsbrunner Kulturbüro die Nachfolge ihrer Vorgängerin Ursula Off-Melcher an. Die Diplom-Politikwissenschaftlerin freut sich auf die Arbeit mit ihrem Team und auf die enorm große Bandbreite des Königsbrunner Kulturlebens, auf die zahlreichen städtischen Angebote, die Museen, die Stadtbücherei, die Volkshochschule und die Sing- und Musikschule.

 

Vielfältige Berufserfahrungen

Studiert hat die 34-Jährige in Augsburg und in Messina / Italien. Danach war sie in der KZ-Gedenkstätte Dachau tätig. Besucherforschung, Referentenaus- und -weiterbildung, die Leitung der Buchungsabteilung und die Koordination von Zeitzeugen-Gesprächen für Schulklassen und Gruppen waren dort ihre Aufgaben. Daneben wirkte sie an der Pressearbeit sowie an der Weiterentwicklung einzelner Ausstellungsbereiche mit, plante und realisierte Veranstaltungen der Bildungsabteilung. Die letzten beiden Jahre war die Mutter einer dreijährigen Tochter für ein privates Weiterbildungsunternehmen in Augsburg tätig. Dort waren ihre Arbeitsschwerpunkte die Konzeption und wissenschaftliche Zuarbeit bei Projekten zum Thema Arbeit und Bildung 4.0., aber auch zu sozialen und internationalen Themen.

 

Kulturelle Angebotspalette als reizvolle Herausforderung

Vom klassischen Konzert über aktuelle Sonderthemen bis hin zum großen Kino-Event: Das Königsbrunner Kulturleben ist geprägt von vielen verschiedenen und erfolgreich etablierten Initiativen, Kooperationen und Veranstaltungen, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Rebecca Ribarek steht nun vor der Aufgabe, diese Angebotspalette zu variieren und auszubauen – und sieht dieser spannenden Herausforderung freudig entgegen. Sie ist engagiert und hat an sich selbst den Anspruch, für möglichst viele Bürgerinnen und Bürger interessante Angebote bereitzustellen und sie immer wieder zum kulturellen Austausch einzuladen. Wichtig ist ihr dabei besonders, dass sie für alle Königsbrunnerinnen und Königsbrunner immer ansprechbar ist und für Fragen und Anregungen stets ein offenes Ohr hat. Bei der Bewältigung ihrer neuen Aufgaben wird sie auf das eingespielte und erfahrene Team des Kulturbüros zählen können, das ihr tatkräftig zur Seite stehen.

 

Wir freuen uns auf die neue Leitung des Kulturbüros und sagen: „Herzlich willkommen, Frau Ribarek!“


Weitere Nachrichten