Panel öffnen/schließen

Probealarm der Sirenen: Ab sofort vormittags und nicht mehr zur Mittagszeit

Die Funktionsfähigkeit der Sirenen wird nach wie vor am ersten Samstag im Monat durch einen Probealarm geprüft. Doch zum ersten Mal am Samstag, 5. Januar 2019, schon um ca. 10.15 Uhr.

  •   Meine Stadt
  •   Rathaus & Bürgerservice
Sirene. Foto: pixabay.com

Mit dem neuen Jahr kommt auch eine Änderung bei den Sirenenproben: Zwar wird die Funktionstüchtigkeit der Sirenen wie gehabt am ersten Samstag eines Monats durch einen Probealarm geprüft. Ab Samstag, 05. Januar 2019, jedoch schon um ca. 10.15 Uhr und nicht mehr – wie bisher – ab 13.00 Uhr. Diese neue Regelung soll eine ungestörte Mittagsruhe ermöglichen. Allgemein gilt: Sollte der ersten Samstag im Monat auf einen Feiertag fallen, wird die Sirenenprobe auf den darauffolgenden Samstag verschoben.

 

Warum gibt es überhaupt einen Probealarm? Generell ertönt der Sirenenheulton bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit – beispielsweise bei Hochwasser, bei einem Großbrand, bei einem starken Unwetter oder bei einem Gefahrgutunfall. Das Sirenenheulen soll die Bevölkerung warnen und dazu veranlassen, die Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Damit dies im Ernstfall gewährleistet ist, dient der Probealarm dazu, das einwandfreie Funktionieren des Warnsystems zu überprüfen. Außerdem soll der Probealarm die Bevölkerung auf die Wichtigkeit und Bedeutung des Heultons hinweisen und sensibilisieren, damit sie im Ernstfall richtig handelt.

 

 

Weitere Nachrichten