Panel öffnen/schließen

Sommerklänge im Lesepark

Mit „Klänge im Lesepark“ präsentiert das Kulturbüro Königsbrunn diesen Sommer über fünf Wochen ein abwechslungsreiches Programm. Die Veranstaltungen finden immer montags um 19 Uhr im Lesepark am Mercateum statt.

  •   Meine Stadt
  •   Kultur
  •   Freizeit & Erholung

Das Blasorchester Königsbrunn eröffnet das Sommerprogramm am 17. August mit einer bunten Mischung aus traditioneller Blasmusik.

Am folgenden Montag, 24. August, präsentiert die Augsburgerin Linda Wilhelm sommerliche Gedichte und rahmt ihren Vortrag in die Klänge und Schwingungen von Klangschalen und Gong ein.

Mit echter Volksmusik von den D´Lechauer geht es am 21. August weiter. Neben Hackbrett, Zither und Ziach gehört auch Harfe zum Instrumentenrepertoire der Königsbrunner Trachtlern. An diesem Abend wird nicht nur musiziert, sondern auch geplattelt und getanzt.

Am 7. September führt Maja Jonas in die chinesische Mediations- und Bewegungskunst QiGong ein. Sie zeigt, wie Entspannungs-, Aufmerksamkeits- und Bewegungsformen Krankheiten vorbeugen können und die Selbstheilungskräfte stärken.

Zum Abschluss der Reihe – am 14. September – entführt Hildegard Häfele in die Welt der Märchen und Sagen. Sie erzählt frei Märchen und Mythen für Erwachsene – ganz nach der alten Tradition der Geschichtenerzähler.

Der Eintritt für die Veranstaltungen ist frei. Um die notwendigen Abstände einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist per Mail an kulturbuero(at)koenigsbrunn.de,  telefonisch unter 08231/606-260 oder persönlich im Kulturbüro möglich. Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher müssen aufgenommen werden.

Eine Bewirtung findet nicht statt, Sie können sich aber gerne Getränke und Essen mitbringen.

Bei schlechtem Wetter muss das Konzert am 17. August 2020 leider entfallen. Alle anderen Veranstaltungen werden bei schlechtem Wetter in den Infopavillon 955, Alter Postweg 1 (nebenan) verlegt.

Bitte denken Sie an einen Mund- & Nasenschutz und tragen Sie diesen bis Sie Ihren Platz eingenommen haben.

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen die Veranstaltungen nicht besuchen!

Weitere Nachrichten