Panel öffnen/schließen

Standortkonzept für öffentliche Ladestationen: Abschlussbericht und Beschluss des Stadtrats

Die Stadt ebnet den Weg für nachhaltige Mobilität: Sechs neue E-Ladestationen im Königsbrunner Stadtgebiet werden entstehen.

  •   Meine Stadt
  •   Rathaus & Bürgerservice
Foto: Universität Augsburg

Ein zentraler Baustein für das Reduzieren der bundesdeutschen Verkehrsemissionen bis zum Jahr 2030 um 40 bis 42 % im Vergleich zu 1990 ist die Förderung alternativer Antriebe, insbesondere die Förderung der Elektromobilität. Auch in der Stadt Königsbrunn steigt die Anzahl der E-Fahrzeuge stetig an.

Um den veränderten Ansprüchen gerecht zu werden, beauftragte die Stadt Königsbrunn die Universität Augsburg, ein Standortkonzept für öffentliche Ladestationen in unserer Stadt zu erstellen. Hauptziel der Studie sollte sein, geeignete Ladepunkte für E-Pkws zu identifizieren und einen bedarfsgerechten Ausbau zu planen.

Die Identifizierung möglicher und zukünftiger Ladestationen in Königsbrunn basierte dabei auf fünf methodischen Schritten:

  • Bestandsanalyse
  • Bürgerbeteiligung
  • Prognose der zukünftig benötigten Ladepunkte
  • Definition der Standortkriterien
  • Kartographische Darstellung der Standortkriterien


Den Abschlussbericht des Konzepts mit allen Details können Sie hier downloaden.


Nur dies sei schon hier gesagt: In einem ersten Schritt werden nach einem Beschluss in der September-Stadtratssitzung 2021 sechs neue E-Ladestationen für Fahrzeuge im Stadtgebiet Königsbrunns realisiert.

Königsbrunn ebnet damit den Weg zu mehr Nachhaltigkeit!



Weitere Nachrichten