Panel öffnen/schließen

Verkehrszählung 2018 in Königsbrunn

Von April bis inkl. Juli 2018 initiierte die Stadt Königsbrunn über die örtliche Straßenverkehrsbehörde eine Verkehrszählung. An rund 46 wichtigen Verkehrspunkten wurde das Verkehrsaufkommen gezählt. Die dabei gewonnenen Ergebnisse spielen eine wichtige Rolle bei den in naher Zukunft anstehenden Bau- und Verkehrsplänen unserer Stadt.

  •   Meine Stadt
  •   Rathaus & Bürgerservice
An Schilder-, Licht- und Ampelmästen wurde eine Videodetektion befestigt: Damit wurde an 46 wichtigen Punkten in Königsbrunn das Verkehrsaufkommen und die Frequentierung der öffentlichen Parkplätze gezählt. Foto: gevas humberg & partner

Warum fand eine Verkehrszählung in Königsbrunn statt?

Verkehrszählungen werden üblicherweise in einem Intervall von fünf bis zehn Jahren in Städten durchgeführt, um Veränderungen im Verkehrsaufkommen zu ermitteln und daraus ggf. Maßnahmen für die Verbesserung der Verkehrsverbindungen und für den Verkehrsfluss abzuleiten. Die letzte Verkehrszählung wurde in Königsbrunn 2011 durchgeführt, so war es 2018  an der Zeit, aktuelle Verkehrsdaten zu erheben.

 

Wann und wo wurde das Verkehrsaufkommen in Königsbrunn gezählt?

Von April bis inkl. Juli 2018 wurde die Anzahl der Kraftfahrzeuge, Motorräder und Fußgänger an ca. 46 wichtigen Verkehrspunkten sowie die Frequentierung der öffentlichen Parkplätze in Königsbrunn erfasst. Dazu beauftragte die Stadt ein Fachbüro, das z.B. am Kreisverkehr Süd (Bürgermeister-Wohlfahrt-Straße, Landsberger Straße sowie Römer- und Blumenallee), an der großen Kreuzung Augsburger Straße / Lechstraße, am Kreisverkehr / Lechstraße / Meringer Straße und an der Kreuzung Gartenstraße / Wertachstraße eine sogenannte Videodetektion installierte und damit die Daten erhob.

 

Wie erfolgte die Auswahl der Örtlichkeiten, an denen gezählt wurde?

Das öffentliche Verkehrsstraßennetz der Stadt Königsbrunn wird eingeteilt in verschiedene Straßenarten: Hauptverkehrsstraßen, örtliche Einfahrtsstraßen, Geschäftsstraßen, Wohn- und Gewerbestraßen werden gemäß ihrem Bedarf und ihrer Verkehrsnutzung charakterisiert. Infolge dieser Straßen-Charakteristik wurden die 46 Standorte in Königsbrunn für die Verkehrszählung ausgewählt, um aktuelle Daten zu ermitteln. Die daraus resultierenden Ergebnisse dienen als Grundlage, um eine wirtschaftliche und konsequente Verbesserung der Verkehrslage zu ermöglichen – und dies ist sehr bedeutsam wegen der in naher Zukunft anstehenden Bau- und Verkehrsplanungen in Königsbrunn. Bei der Zählung wurde außerdem der Fußgänger- und Radverkehr besonders in Augenschein genommen, um den Fußgängern und Radfahrern während des ganzen Jahres eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr zu ermöglichen.

 

Ergebnisse der Verkehrszählung in Königsbrunn

Die Verkehrszählung 2018 ergab, dass in Königsbrunn das Verkehrsaufkommen seit der letzten Zählung 2011 zugenommen hat. Das ist wirklich nicht überraschend, wird doch unsere schöne Stadt immer beliebter als Wohnort für Familien und Paaren, als Standort für Unternehmen, Gewerbetreibe und Geschäftsinhaber und als Ausgangspunkt für Touristen. Dieser Anstieg des Verkehrsaufkommens wird bei den anstehenden Verkehrs- und Bauplanungen berücksichtigt – damit Königsbrunn weiterhin als lebenswert gilt.

 

 

Weitere Nachrichten