Panel öffnen/schließen

Schwerbehindertenangelegenheiten: Ausgabe von Anträgen


Das Sozialbüro der Stadt Königsbrunn gibt Anträge aus

  • zur Feststellung der Schwerbehinderung
  • auf Erhöhung des Grades der Behinderung (GdB)

Wir nehmen die Anträge entgegen und leiten diese an das Zentrum Bayern für Familie und Soziales, Region Schwaben, Morellstraße 30, 86135 Augsburg, zur Bearbeitung weiter.

Dort wird der Grad der Behinderung (GdB) und gegebenenfalls weitere gesundheitliche Merkmale festgestellt. Es erteilt hierüber einen rechtsbehelfsfähigen Feststellungsbescheid, in dem die einzelnen Behinderungen, der GdB und die weiteren gesundheitlichen Merkmale angegeben werden, und zwar auch dann, wenn der festgestellte GdB weniger als 50 beträgt.

Eine solche Feststellung wird nicht getroffen, wenn die Behinderung und der GdB bereits in einem Rentenbescheid oder dgl. festgestellt worden sind (z.B. Bescheid einer Berufsgenossenschaft oder eines Versorgungsamtes, nicht aber Bescheide der Träger der Rentenversicherung über Erwerbs- oder Berufsunfähigkeitsrenten), es sei denn, dass Sie weitere Behinderungen geltend machen oder die Feststellung weiterer gesundheitlicher Merkmale beantragen.

Beträgt der im Bescheid festgestellte GdB mindestens 50, so wird Ihnen vom Zentrum Bayern für Familie und Soziales, Region Schwaben, gemäß § 4 Abs. 5 SchwbG, ein Ausweis mit Lichtbild über die Eigenschaft als Schwerbehinderter, den GdB und gegebenenfalls die weiteren gesundheitlichen Merkmale ausgestellt.

 

In Königsbrunn beantragbare Befreiungen

  • Befreiung von Rundfunk- und Fernsehgebühren im Sozialbüro 
  • Parkplatzerleichterung / Parkausweis in der Straßenverkehrsbehörde 
Alle Leistungen