Panel öffnen/schließen

Königsbrunner Stadtarchiv: Das Gedächtnis der Stadt

Im Jahr 1967 wurde Königsbrunn zur Stadt erhoben. Auch wenn dies bis heute ein relativ kurzer Zeitraum ist: Es gibt viel Material, das die Königsbrunner Geschichte dokumentiert und im Stadtarchiv professionell aufbewahrt wird.

  • Foto: Susanne Lorenz
  • Foto: Susanne Lorenz
  • Foto: Susanne Lorenz
  • Foto: Susanne Lorenz
  • Foto: Susanne Lorenz

Aufgaben des Stadtarchivs Königsbrunn

Das Stadtarchiv Königsbrunn ist die städtische Fachdienststelle für alle Fragen des Archivwesens und der Stadtgeschichte. Seine Schwerpunktaufgaben sind, die historische Überlieferung der Kommune in Gestalt von Archivalien zu bewahren sowie diese in der Gegenwart zu vermitteln und in die Zukunft weiterzugeben.

Die Mitarbeiterinnen des Königsbrunner Stadtarchivs entscheiden zunächst darüber, welche Unterlagen rechtlich, historisch und / oder wissenschaftlich relevant für die Geschichte unserer Stadt sind. Anschließend übernehmen sie diese archivwürdigen Materialien und Unterlagen (Akten, Urkunden, Pläne, Fotos etc.) der städtischen Ämter und Eigenbetriebe und sorgen durch Konservierungsmaßnahmen dafür, dass sie als Archivgut dauerhaft aufbewahrt werden.

Neben dem Schriftgut der Stadtverwaltung sammelt das Stadtarchiv auch Informationsmaterial von Königsbrunner Firmen, Vereinen oder Parteien sowie private Unterlagen, die gesellschaftliche, soziale oder wirtschaftliche Aspekte der Königsbrunner Stadtgeschichte dokumentieren. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie uns Briefe, Fotos und andere Unterlagen mit Königsbrunn-Bezug überlassen möchten.

Daneben fördert das Stadtarchiv die Erforschung der Stadtgeschichte durch Publikationen, Ausstellungen und Vorträge.

Die Satzung über die Aufgaben und die Benutzung des Stadtarchivs Königsbrunn nennt alle rechtlichen Aspekte.

 

 

Umfangreiche Archiv-Bestände

Die Bestände des Königsbrunner Stadtarchivs sind umfangreich und vielfältig. Ein großer Teil davon ist in einer Datenbank verzeichnet und durch sogenannte Findbücher erschlossen.

Hinweis: Bauakten, auch solche, die bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts zurückgehen, werden in der Registratur des Bauamtes aufbewahrt.

Die Bestände des Stadtarchivs umfassen beispielsweise:

  • Akten der Gemeinde- und Stadtverwaltung (ab 1842)
  • Amtsbücher: Ratsprotokolle (ab 1865), Schulpflegschaftsprotokolle, Rechnungsbücher (ab 1842)
  • Notarielle Urkunden
  • Archivgut nichtstädtischer Provenienz (u.a. von Vereinen, Firmen, Nachlässe von Einzelpersonen und Familien, Schulen)
  • Sammlungen (u.a. Fotos, Plakate, Postkarten, Sterbebilder, audiovisuelle Medien und zeitgeschichtliche Dokumentation)
  • Lokale Zeitungen (ab 1949) und sachthematische Verzeichnung von Zeitungsartikeln der Augsburger Allgemeinen, Ausgabe Königsbrunn, ab 2006 und Stadtzeitung, Ausgabe Königsbrunn, ab 2008
  • Archivfachbibliothek (u.a. ortsgeschichtliche Publikationen und Druckschriften)

 

 

Nutzung des Stadtarchivs

Sei es für wissenschaftliche, heimatkundliche oder schulische Zwecke, für die Erstellung einer Familienchronik, einer Hausgeschichte oder zur Vorbereitung eines Vereins- oder Firmenjubiläums: Die Archivbestände des Stadtarchivs Königsbrunn stehen der Öffentlichkeit zur Nutzung offen. Soweit nicht rechtliche Bestimmungen (Datenschutz) entgegenstehen, können sie auf Antrag direkt im Archiv eingesehen werden.

Jeder / jede Interessierte kann eine schriftliche Anfrage stellen. Nach ihrer Recherche im Archiv beantworten die Mitarbeiterinnen nach Möglichkeit die gewünschten Anfragen ebenfalls schriftlich oder laden die Interessierte bzw. den Interessierten ins Archiv ein.


Bei Interesse: Füllen Sie dazu bitte diesen Antrag aus und senden ihn an

 

Die Benutzung des Archivs ist teilweise gebührenpflichtig. Ausgenommen von der Gebührenpflicht sind Forschungen für nachweisbar wissenschaftliche, schulische, heimatkundliche und familiengeschichtliche Zwecke.
Details dazu nennt die Gebührensatzung.

 

 

 

 

Öffnungszeiten und Kontakt

Feste Öffnungszeiten hat das Stadtarchiv nicht. Die Archivbenutzung ist nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Ansprechpartnerinnen für Terminvereinbarung:


Für postalische Anfragen:

Stadtarchiv Königsbrunn, Marktplatz 7, 86343 Königsbrunn


Für Anfragen per E-Mail:
stadtarchiv(at)koenigsbrunn.de

 

 

"Archivherbst": Veranstaltungsreihe des Stadtarchivs

In Kooperation mit dem Kulturbüro lädt das Königsbrunner Stadtarchiv regelmäßig im November die Öffentlichkeit zu der Veranstaltungsreihe "Archivherbst" ein. Dieses Veranstaltungsreihe illustriert beeindruckend die historische Bildungsarbeit des Stadtarchivs.

Im Folgenden sehen Sie eine kleine Auswahl der Veranstaltungen im Rahmen des "Archivherbstes". Im Jahr 2020 mussten geplante Termine wegen der Corona-Krise teilweise abgesagt oder verschoben werden.
Bitte öffnen Sie einfach mit einem Klick die PDFs.

 

 

Links zu verwandten Institutionen

Als Service nennen wir Ihnen im Folgenden weitere Archive und Institutionen für historische Recherchen. Die Links führen Sie direkt zu den dazugehörenden externen Websits, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben und für die wir nicht verantwortlich sind. Deshalb übernehmen wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr.